Verfasst von: Olli | 23.04.2009 (Donnerstag)

Besuch meiner Eltern – Zusammenfassung

Jetzt ists ja schon eine Weile her, aber da hier ja immer wieder was passiert, damit es nicht langweilig wird (gibt uebrigens schon wieder was neues, mehr demnaechst! ;-)). Hier aber nun die Zusammenfassung vom Besuch meiner Eltern!

Am Donnerstag dem 12.02.2009 sind sie also abgeflogen, aus dem kalten Deutschland (genauer Frankfurt) mit Korean Air ueber Seoul nach Auckland. Ankunft in Auckland war am Samstag vormittag. Die ganze Woche zuvor wars extrem heiss und schwuel, man schwitzte nur vom Nichtstun, aber an dem Tag kuehlte es mal richtig ab (nur 18C!), war grau und regnete. Fuer die Umgewoehnung vom deutschen Winter wars aber gar nicht schlecht, so mussten die beiden (wie auf den Bildern zu sehen!) mit den Winterjacken gar nicht schwitzen.

Meine Mutter kreuzte versehentlich an, dass sie Drogen mitfuehrt (war gedacht fuer die von Britta sehnlichst erwarteten Gewuerze!). Der Kontrolleur glaubte das dann auch nicht, und sie kam unbeschadet und ohne Verhoer durch die Kontrolle durch! 😀

Dann gings erstmal heim und Bella kennenlernen, brunchen, an den Strand, ein bisschen einkaufen, und dann durfte mein Vater auch schon in den wohlverdienten Mittagsschlaf! Danach gabs noch einen Spaziergang mit Bella, und dann war aber auch schon Nachtruhe angesagt.

Am Sonntag war das Wetter dann wieder besser, und wir konnten ein vernuenftiges BBQ machen! Hier noch ein paar BBQ Bilder, allerdings sind die jetzt nicht von diesem einem Mal.

Britta und ich mussten ja unter der Woche arbeiten, also fuhren meine Eltern mit dem Bus in die Stadt und machten diese unsicher. Am Mittwoch morgen um 6:30 wurden sie auch schon zum Ausflug nach Rotorua abgeholt, bisschen arg frueh, aber sie sollten ja auch am Donnerstag abend schon wieder zurueckkommen!

Am Freitag gabs dann Fish’n’Chips (oder auch Fush’n’Chups, wie es Neuseelaender aussprechen. ;-)) als Staerkung fuer den Wochenendausflug nach New Plymouth, von Samstag bis Sonntag, aber davon in einem extra Eintrag mehr!

Montags gabs dann tollen Service, mein Vater maehte den Rasen! Und verausgabte sich doch ein wenig, so ein Benzinmaeher wird halt doch schwer mit der Zeit, vor allem am Hang! Aber danke nochmal! 🙂 Spaeter machte ich dann ne kurze Pause und traf die beiden am Strand, wo wir dann den Einkauf abklaerten. Also Besucher sind doch wirklich sehr hilfreich, hehe…Am Abend fuhren wir dann nach Devonport um der Queen Mary 2 beim auslaufen zuzuschauen, auch davon Bilder (wenn auch nicht sehr gute). War schon sehr imposant, sieht gewaltig aus (ist es ja auch).

Am Dienstag flogen die beiden dann auch schon morgens nach Wellington, von wo aus sie dann am Donnerstag nach Nelson auf die Suedinsel weiterflogen. Dort gabs am Freitag den Mietwagen, und damit tourten sie in Rekordgeschwindigkeit herum!

Am Donnerstag 5.3. kamen sie dann wieder in Auckland an, und natuerlich wars wieder regnerisch, grau und stuermisch. Wie verhext!

Am Samstag flogen wir alle zusammen nach Napier, an die Hawke’s Bay, davon aber auch in einem extra Eintrag. Dort blieben wir bis Montag abend (Britta und ich hatten einen Tag Urlaub genommen).

Am Dienstag wurde dann schon wieder fleissig gearbeitet, der Balkon und die Veranda wurden wassergestrahlt, und mein Vater schaffte es, den Balkon zweimal zu streichen, geradeso, bis zum Abflugstag! Sieht immer noch super aus, und haelt dem Winter sicherlich gut stand! Danke!

Am Mittwoch fuhr ich meine Mutter um 6 Uhr morgens an den Busbahnhof, sie musste nach Auckland fuer die Tour nach Northland (Bay of Islands, Cape Reinga, 90 Mile Beach). Zurueck kam sie am Freitag, mein Vater kuemmerte sich derweil um Bella, den Balkon, und ernaehrte sich zum Grossteil in Tasty and Delicious, einem deutschen Laden / Restaurant in Browns Bay.

Am Samstag gings dann nach Karekare (der Strand aus „Das Piano“) und Piha an der Westkueste, davon auch spaeter mehr. Abends gings dann noch in ein edles Fischrestaurant in Auckland City, das Kermadec.Ist angeblich das beste Fischrestaurant in Auckland, und das heisst schon was, meine Mutter ernaehrte sich glaub ich ausschliesslich von Fisch, Austern, Gruenlippenmuscheln, Jakobsmuscheln, Garnelen… 😉

Am naechsten Tag gings dann mittags zum Essen in den Skytower, ins Drehrestaurant Orbit. Eine bessere Aussicht gibts eigentlich nicht mehr, und das Wetter war auch einwandfrei!

Am Montag (Britta und ich hatten wieder einen Tag frei) gings dann zum Flughafen, Abschied nehmen war angesagt. Man gewoehnt sich wohl nie daran, aber es laesst sich ja auch nicht aendern. Die beiden flogen wieder ueber Seoul mit Korean Air, aber diesesmal mit einem Tag Stopover, so dass sie sich in einem Hotel gemuetlich ausschlafen konnten.

Alles in allem wars eine tolle Zeit, wir haben uns sehr gefreut! Wegen der vielen Ausfluege die sie und wir gemacht haben kam einem die Zeit noch ein bisschen kuerzer vor. Aber meine Mutter hat ja schon gesagt, dass sie mal wieder kommt, da freuen wir uns natuerlich! Vermutlich dann noch mehr, weil wir dann den kleinen Mann mal abgeben koennen! 😉


Responses

  1. Wer weiß was passiert wäre, hätte Deine Mutter das Häkchen mit den Drogen vergessen 😮

  2. „Mhm, am zweiten Tag wars Wetter schoen, da konnten wir draussen Kaffee trinken. Das ist schon was anderes als der kalte deutsche Winter!“

    Naja, inzwischen ist es bei uns auch recht warm.

  3. „Die Queen Mary 2, aber ganz ehrlich, auf dem Bild kommts einfach nicht so gewaltig rueber wie es wirklich war!“

    Ja das glaub ich gern! So ein paar bunte Lichtpunkte auf schwarzem Hintergrund sind in Wirklichkeit viel gewaltiger!

  4. @Dradts
    Ja das ist wahr, alles waere aufgeflogen! 😉

    @Andy
    Tja, das ist halt schon laenger her, mittlerweile ists hier ja leider nicht mehr so warm… Der Sommer scheint so langsam zu euch rueberzuschwappen.

    @Weeky
    Danke fuer dein Verstaendnis. 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien