Verfasst von: Olli | 28.08.2009 (Freitag)

Auckland – Singapur

Olly

Die halbe Strecke haben wir hinter uns gebracht, und soweit hat alles wunderbar geklappt!

Der Abend vor der Reise war noch recht stressig, alles musste gepackt und dreimal ueberprueft werden und Sam bekam unsere Aufregung wohl auch noch ein bisschen mit. Bella uebrigens auch, und dann gabs auch noch ein Gewitter! Bella und Britta lagen zitternd neben mir! 😀

Morgens dann wurde um 6 Uhr aufgestanden, wobei Britta schon um halb 6 ran musste, Sam hatte Hunger. Also gefruehstueckt, den Rest zusammen gepackt, noch mal alles geprueft, von Bella verabschiedet, und um 8:15 kam auch schon das Shuttle, puenktlich!
Alles eingeladen, und dann gings auf den Motorway. Zum Glueck darf das Shuttle den Busway benutzen, so waren wir tatsaechlich trotz Rush Hour in weniger als einer Stunde am Flughafen. Dort dann Gepaeck (drei Teile insgesamt, Sam durfte auch 10kg mitnehmen) eingecheckt, und dann den Kinderwagen die Rolltreppe hochgebracht weil alle Aufzuege ausgefallen waren!
Brittas Nerven waren immer noch nahe am Zerreispunkt, also gabs wieder was zu Essen, Nervennahrung, und nen Kaffee fuer mich. Dann wollte Sam noch gefuettert werden, genau abgestimmt damit die naechste Fuetterung waehrend des Starts ist.

Die Eltern-/Stillraeume waren bisher immer relativ gross und mit angenehmem Sessel (zumindest was ich so sah). Im Westfield Einkaufszentrum am Wochenende waren wir in einem in dem es sogar nen Fernseher hatte! 🙂

Weiter gings durch Immigration, alles ohne Probleme, Ausreisekaertchen hatten wir schon ausgefuellt, und Sams neuseelaendischer Reisepass „funktionierte“ wie erwartet. Dann durch die Security, das war etwas aufwaendiger dank dem vielen Handgepaeck, und dem Kinderwagen. Britta musste Sam tragen, der Kinderwagen wurde von einem Sicherheitsmenschen durchgecheckt. Dann noch kurz ne Wasserflasche fuer den Flug gekauft, und auf gings ans Gate. Nach ner knappen halben Stunde durften wir dann als welche der ersten einsteigen (Reisende mit Kindern unter 5 Jahren), und gaben den Kinderwagen ab. Der wurde dann direkt in den Flugzeugbauch geladen.

Zum Start wurde gestillt, und Sam machte auch ueberhaupt keine Probleme, als gaebe es gar keinen Druckunterschied. 😉
Da es ein Tagflug war hab ich gar nicht erst versucht zu schlafen, sondern vier Filme angeschaut (Fast & Furious, Terminator: Salvation, Star Trek und X-Men Origin: Wolverine). Ha, was das Geld fuers Kino spart. 😉
Britta hat super Arbeit geleistet und gestillt, Windeln auf engstem Raum gewechselt, und Sam immer wieder auf sich schlafen lassen. Ich durfte in burpen, also Baeuerchen machen lassen, und hab aufgepasst, dass er im Bassinet, in der Wiege gut schlaeft. Die Wiege wird nach dem Start vor einem an der Wand befestigt. Der Platz war wirklich super, ich konnte meine Beine komplett ausstrecken und kam nicht an die Wand! Scheint als wuerde belohnt wenn man mit Baby fliegt! 😀

Die Flugzeugbesatzung ist wirklich super freundlich, wir bekamen das Essen immer als Erstes, staendig wurden uns Getraenke und Snacks angeboten, Tablets und Muell wurden immer sofort entfernt (sonst wartet man ja oft ganz schoen lange, dass mal jemand vorbeikommt). Bei der ersten Mahlzeit kamen wir in Turbulenzen, und da muss man Babys dann aus dem Bassinet nehmen und mit sich selbst anschnallen. Da haben sie solange mein Essen zurueckgenommen und warmgestellt, bis Britta fertig gegessen hatte.
Geschlafen hat er einwandfrei waehrend des Fluges, besser als daheim. Vermutlich weil das Flugzeug ja immer ein bisschen wackelt, und das Gebrumme hilft sicherlich auch…

Dann kamen wir also in Singapur an, NZ Zeit kurz nach 10, in Singapur Zeit wars kurz nach 6 abends. Der Flughafen ist wirklich gut, und war erstaunlich leer. Direkt am Ausgang wartete schon der Kinderwagen auf uns, wunderbar! Da wir als letzte ausgestiegen sind, und dann noch eine kurze Toilettenpause einlegten war bei Immigration gar nichts mehr los, und wir kamen sofort dran, und durch. Von dort konnten wir schon einen Mann und eine Frau mit einem Schild mit meinen Namen drauf sehen. Er spurtete auch sofort los und besorgte einen Trolly fuer unser Handgepaeck. Weiter gings zur Gepaeckausgabe, dort war auch nichts mehr los, und ein zweiter Trolly wurde herangeschafft. Dann liefen wir also zu viert zum Ausgang, Britta schob den Kinderwagen, und ich trug nicht mal mehr die Verantwortung. 😉
Draussen wartete dann schon ein schwarzer Mercedes inklusive Fahrer, und die drei machten sich dann gleich daran alles zu verstauen.

In kurzer Zeit kamen wir dann in unserem Hotel an, und ich wurde von vier Leuten mit Handschlag und mit Name begruesst. 😀
So machten sich dann nur Britta mit Kinderwagen und ich auf, und wurden von der Concierge direkt aufs Zimmer gebracht, im 18. Stock. Ein tolles Zimmer mit Balkon und Ausblick und auf Downtown Singapur! Das Babybettchen stand auch schon bereit. Auf dem Balkon laesst es sich nich wirklich aushalten, hat 25 Grad und extrem hohe Luftfeuchtigkeit… Das ist dann doch zuviel fuer uns, wir kommen doch aus dem Winter! 😉

Britta und Sam schlafen jetzt, wir hatten uns noch Essen kommen lassen, und ich werd mich jetzt auch bald dazugesellen. Wir haben morgen super spaeten Checkout, um 5pm! Wunderbar! 😀

Jetzt hoffen wir halt, dass auf dem naechsten Flug auch alles so gut klappt, obwohl ich da ja schlafen will… Mal sehen wie muede / ausgeschlafen wir dann ankommen, immerhin koennen wir uns ja jetzt erholen. Und es ist ja auch noch ein Lufthansa Flug, kann also nur schlechter werden, mit Singapur Air halten die ja schon dreimal nicht mit. 😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien