Verfasst von: Olli | 24.07.2009 (Freitag)

Samuel Kastler

Samuel Kastler wurde heute am Freitag dem 24. Juli 2009 geboren, um 14:48 Uhr. Britta und Sam sind wohlauf (ich auch, danke der Nachfrage), und verbringen zumindest die naechsten zwei Naechte im Krankenhaus. Bilder von dem Tag der Geburt gibts natuerlich auch schon!

Die Wehen haben heute morgen um kurz vor vier Uhr angefangen, mit relativ langen Abstaenden. Ich hab so gut es ging weitergeschlafen, konnte ja eh nichts helfen. Als Britta dann meine Armbanduhr vom Nachtisch stibitzte war mir schon klar, dass es endlich soweit ist!

Wir sind dann normal um dreiviertel sieben aufgestanden, haben gefruehstueckt, und ich hab schoen die Wehen getimed. Waren schon schneller, alle fuenf bis sechs Minuten, zwischen 40 und 50 Sekunden. Also hab ich gleichmal ne Mail an die Kollegen geschickt, dass ich wohl nicht mehr reinkommen werd, und noch ein paar Sachen auf die Schnelle erledigt. Dann hat Britta noch ausgiebig geduscht, und ihre Wehen durchatmet (durchkauen hatte sie auch versucht, ist aber bei weitem nicht so effizient ;-)).

Um halb 11 haben wir uns dann ins Krankenhaus aufgemacht, nachdem wir schon vorher zweimal mit der Hebamme (Dawn) gesprochen hatten. Die war eh schon (noch) im Krankenhaus, hatte einem Kaiserschnitt beizuwohnen. Als wir dann eintrafen kam kurz darauf auch schon unsere zweite Hebamme (Gregan), frisch von daheim. Also erstmal Untersuchung, Herztoene des Kleinen waren einwandfrei, und der Muttermund vier Zentimeter offen. Nicht schlecht, aber noch nicht gut genug, also gings dann bis um 12 Uhr die 10 Stockwerke des Krankenhauses hoch und runter, immer wieder unterbrochen von den Wehen, gegen Ende dann zwei bis dreiminuetig.

Dann noch mal kurz die Herztoene gecheckt und ab ins Cafe, Kaffee trinken und was Essen (ich zumindest), dann einen kleinen Spaziergang zum See, wieder das Krankenhaustreppenhaus hoch und runter, und dann um halb zwei zurueck zur Hebamme. Die hatte die gute Idee, Duschen zu gehen. Also Britta unter die Dusche, und schau an, die Fruchtblase ist geplatzt! Kurz darauf kam dann der starke Drang zu pressen, also schnell raus aus der Dusche und wieder untersucht. Diesesmal war der Muttermund ganz geoeffnet, also mal Wasser in den Pool gelassen und noch ein paar Wehen durchgestanden, wurden schon immer heftiger. Kurz darauf gings in den Pool, und beide Hebammen kamen mit, das war schon nicht schlecht. Nach einigem Fluchen und Schreien wurde dann der grosse (55cm), schlanke (3360 Gramm) Sam um 14:48 Uhr im Wasser geboren! Ganz ohne Schmerzmittel. Hat erstmal nicht viel geschrien, wie bei Wassergeburten ueblich, aber hat sofort um sich geschaut, und Haendchen und Fuesschen bewegt, waehrend er gemuetlich bei Britta im Arm, und im warmen Wasser lag. Also alles bestens! Britta gings auch noch ganz gut.

Nachdem die Nabelschnur nach langer Zeit (10 Minuten in etwa?) aufgehoert hatte zu pulsieren, hab ich sie durchgeschnitten. Dann bin ich auch schon mit dem Kleinen in ein anderes Zimmer gegangen und hab auch noch ein bisschen Skin on Skin gemacht.

Britta hatte waehrenddessen aber schon Schwierigkeiten, die Plazenta wollte nicht kommen. Das zog sich dann schon noch ordentlich hin, und sie kam schliesslich auch noch in dasselbe Zimmer in dem ich schon sass, noch immer mit der Plazenta. Da bekam sie dann ne Spritze mit dem Mittel das wohl so wirkt wie Oxytocin. Immerhin, kurz darauf kam sie dann endlich raus. Um kurz vor fuenf war dann alles fertig, naehen, verpacken, den Kleinen wiegen, messen und so weiter. Um halb sechs gingen wir dann in den Maternity Ward, also in das Zimmer in dem Britta die naechsten zwei Tage verbringen wird.

Brustfuettern ging gut los, schon waehrend an Britta rumgeschafft wurde hat er angesetzt, und dann spaeter gleich nochmal. Toi toi toi, dass das so weitergeht! Im Schreien uebt er sich jetzt schon ein bisschen, mal sehen wo das noch so hinfuehrt! 😉

Ich bin nun also nach Hause gegangen und hab mal unsere Eltern angerufen (war gar nicht so einfach). Hiermit verbreitet sich die gute Nachricht ja dann vollends!


Antworten

  1. Hey, Glückwunsch zu eurem Sam …

    ach, und dann auch noch einen Stammhalter … wie er´s immer macht!? 😉

    Freut mich für euch, dass mit der Geburt alles soweit gut und bestens geklappt hat! Dann flüster ich mal zu Sam (halte deine Leute mal gut auf trapp – Nachts ist die beste zeit dafür!) 😀

    Viele Grüße und passt mal gut auf den „Kleinen“ auf,
    Daniel

  2. Na, da gratuliere ich aber mal! Viel Spaß mit der kleinen Kastler-Instanz! 😀

  3. Herzlichen Glückwunsch auch von mir! Viel Glück und Gesundheit für eure kleine Familie! Der Kleine ist ja herzallerliebst! Und Lob für den schönen Namen!

  4. HERZLICH WILLKOMMEN auf dieser wunderschönen Erde dem kleinen Sam.
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH den Eltern, viel Kraft und Ausdauer für die große Verantwortung.

    Freu mich riesig mit und für euch und werd jetzt erst mal einen trinken *grins*
    Grüsse aus Hoirna!!

  5. Herzlichen Glückwunsch!!!
    Willkommen auf der Welt!!!
    Knuddler und knutscher von alllen.
    Wir hören uns.
    Andrea, Martin Sarah&Daniel
    und natürlich ELKE

  6. ist der süüüß !! nochmal herzlichen glückwunsch ihr drei !!

    bussi und knuddler
    Banca

  7. Vielen Dank euch allen, und allen anderen auch, die an uns gedacht haben! 😉

    Morgen kommen Britta und Sam vermutlich heim, dann gibts vermutlich noch mal ein paar Bilder. Ausser der Kleine haelt uns so auf Trab, dass wir nicht dazukommen, mal sehen! 😀

  8. Genieß die Zeit, solang er noch klein is! Du kannst ihn jetzt einfach irgendwo ablegen und kannst sicher sein, daß er da später noch liegt. Wart mal ab, bis er erst anfängt zu krabbeln und zu laufen, dann hast erstmal richtig zu tun!
    Glückwünsche!

  9. Wir gratulieren herzlich zum „großen“ kleinen Samuel. Wir freuen uns mit Euch und wünschen viel Freude mit dem neuen Erdenbürger.

  10. Herzlichen Glückwunsch zum Baby und weiterhin alles Gute!

  11. Danke, danke!

    Tatsaechlich hatten wir heute schon einen Vergleich mit einem 8woechigem Baby, Jacob, und der hat tatsaechlich wie ein Riese gewirkt! Die Kleinen wachsen schneller als man schauen kann. 😮

  12. Hallo Ihr 3 (wie ungewohnt),

    da wir eben erst aus dem Urlaub zurückgekehrt sind, auch von unserer Seite aus noch die besten Glückwünsche zum Sohnemann.

  13. Dankeschoen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: