Verfasst von: Bridda | 06.09.2008 (Samstag)

Nachtrag – Wellington im Juni

Ganz vergessen blieb unser Ausflug nach Wellington im Juni. Ein verlängertes Wochenende für uns in der Hauptstadt des Landes…

Am Samstag morgen gings los nach Wellington. Auf dem Flug konnte ich ein recht schönes Bild vom Mt Egmont bzw. Mt Taranaki schiessen. Und die restlichen Bilder gibts natürlich auch wieder in unserer Bildergalerie. In Wellington angekommen haben wir uns erstmal aufgemacht, in unser Hotel einzuchecken. Dann gings los zum Frühstück und in die Innenstadt. Wir haben uns dann auch die Job expo die an diesem Wochenende in Wellington war, angeschaut. Die war aber enttäuschend klein. Somit haben wir uns dann doch wieder unserem Stadtbummel zugewandt. Am nächsten Tag war dann ja unser Abenteuer angesagt. Wir hatten eine Safari tour gebucht. Und zwar zu den Fellrobben im Süden der Nordinsel. Auf gings also in den 4wd Jeep und ab raus aus Wellington an den Weststrand. Unterwegs hatte man eine geniale Aussicht. Man kann von da aus auch die Südinsel sehen. Und natürlich die Berge auf der Südinsel. Die Marlborough Sounds (für Tanja und Manuel – da wäre die Tour mit der Post gewesen ;-)). Zwischen den zwei Inseln treffen sich der Pazifik und die tasmanische See und wie gesagt, die Aussicht war fantastisch. Und natürlich waren die Robben so cool. Da die Safari über Stock und Stein geht und durch privates Gelände hat man keine Milliarden Touristen sondern ist mehr oder weniger allein mit den Tieren. Unser Tourguide hatte dann noch Muffins und Kaffee in der Tasche und somit standen wir in greifbarer Nähe zu den Robben, tranken unseren Kaffee und waren rundum glücklich. Ist wirklich schön, dass es noch Plätze gibt, wo die wilden Tiere relativ ungestört leben können. Die Touren gewährleisten, dass die Störung der Tiere nicht zu gross ist. Da das sozusagen die Junggesellenbude der Robben ist, stört man zum Glück auch keine Babys oder so.

Nach dem rundum gelungenen Ausflug gings dann in den Starbucks zum Aufwärmen und dann in den GP, eine Kneipe die uns von unserem Guide empfohlen wurde. Dort gabs dann Wiener Schnitzel für die Britta! Ja, sehr lecker wars und tatsächlich auch Orginal Wiener aus Kalbfleisch! Nach so einem gelungenen Tag gings dann an den Flughafen und ab nach Hause nach Auckland.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien