Verfasst von: Olli | 11.04.2008 (Freitag)

Wanaka und Queenstown – der 6. Tag

Olly Weiter gehts zum 6. Tag, zugegebenermaßen sind wir momentan etwas ausgebremst, aber sonst wärs ja vermutlich auch zu viel zu lesen! 🙂

Natürlich haben wir auch von Wanaka, Queenstown und der Fahrt eine Galerie!

Wie also zuvor gelesen fuhren wir von Lake Tekapo Richtung Queenstown.

Nach kurzer Zeit kamen wir erstmal an einem Militärcamp vorbei, zumindest wars so beschildert. Sah eher aus wie eine Barracke und sonst gar nichts. Hehe, Neuseeland halt…

Ein paar Kurven später gings dann ab von der Hauptstraße und an einem Kanal entlang. Das hatte außer den schönen Aussichten auf Mt Cook auch einen anderen Grund, wir kamen nämlich an einer der sehr begehrten neuseeländischen Lachsfarmen vorbei! Da haben wir natürlich angehalten und gegen eine kleine Gebühr ide Lachse anschauen und füttern dürfen! Ganz schön hungrige Tierchen! Schwimmen die ganze Zeit im Kreis und gegen die Strömung, daher schmecken sie vermutlich auch so gut!

Kurze Zeit später hatten wir dann einen atemberaubenden Blick auf den Lake Pukaki, der in einem extrem hellen blau strahlte! Echt beeindruckend!

Weiter gings durch die Ortschaft Twizel, uns wurde geraten ja nicht anzuhalten weil man dort wohl schmerzhafte Langeweile verspürt! 😉

Schon verständlich, da ist man im Lake District und dann gibts da ein Örtchen komplett ohne See, dafür mit Tannenbäumen!

Gegen nachmittag kamen wir dann in Wanaka an, unserem ersten größeren Zwischenstop! Dort gibts die Puzzling World, ein Ort voller Illusionen und einem riesigen Irrgarten. Tatsächlich gelang es Britta und mir Manuel und Tanja darin zu schlagen, man musste eben in jeden der vier Ecktürme gehen und danach den Ausgang finden. Nach ner Stunde waren wir dann durch, war aber schon spassig! 😀

Auf die Toilette gingen wir auch noch, siehe Bildergalerie! 😉

Weiter gings nach Cardrona, einem sehr kleinen Örtchen mit einem sehr bekannten Ale House, also einer Kneipe! War sehr gemütlich, wenn auch etwas kühl. Daher gings nach kurzem Aufenthalt weiter Richtung Queenstown.

Dort angekommen haben wir erstmal ins Hostel eingecheckt und sind dann noch was Essen und Trinken gegangen. Nicht zu lange allerdings, denn am nächsten Tag hatten wir ja eine lange Fahrt zum Milford Sound vor uns!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien