Verfasst von: Bridda | 23.08.2007 (Donnerstag)

Rotorua (Fartopolis) – hui, da stinkts

Briddaa Letztes Wochenende haben wir mal wieder unsere Koffer gepackt und sind losgezogen um das Land zu erkunden..

Hier erstmal eine Übersichtskarte über die Orte an denen wir waren.

Am Samstag morgen gings los und wir sind Richtung Flughafen gefahren. Tatsächlich ist es ziemlich unnütz, nach Rotorua zu fliegen da man nur 3.5 Stunden mit dem Auto fährt, aber sowas passiert halt wenn Klein-Britta von Flugsonderangeboten einfach zu überzeugt ist. Jaja, ich sass vor dem PC und nach einer ewiglangen Durststrecke mit nicht wirklich tollen Angeboten kam eben Rotorua und da hab ich zugeschlagen. Ich fand das auch ganz toll bis zu dem Punkt wo wir die Sitze aussuchen mussten und feststellten, dass es eine sooo kleine Maschine ist mit nur zwei Sitzreihen. Ja, da hab ich dann gleich mein anfallartiges Zittern bekommen und fühlte mich zurückversetzt zu meinem Skydive (ja, ich bin tatsächlich aus einem Flugzeug gesprungen) und fand die Idee mit dem Fliegen nicht mehr soooo toll. Olli hingegen fands extrem gut, so hat sichs dann wieder ausgeglichen 😉

Der Flug nach Rotorua

Am Flughafen wurden wir dann zu unserem Flugzeug geschickt, wo ein Mensch in gelber Sicherheitsweste (man kennt sie ja vom Flughafen) unsere Tickets gecheckt hat und dann eingestiegen ist, Weste aus und tada: da ist unser Pilot 😉 Selbst ist der Mann…. Naja, ins Cockpit konnten wir reinsehem und alles war ziemlich familiär. So nach dem Motto: So, jetzt simmer alle da, also fahren äh fliegen wir mal los… Aber auch so ein kleiner Flieger wird mit der Zeit langweilig (vor allem wenn man überhalb der Wolken ist) und so fingen Olli und ich an, Luftzustromregelungswettschiessen zu spielen. Noch nie davon gehört? OK, geht folgendermassen: Man richtet so unauffällig wie möglich die Lüftung auf den Nebensitzer über den Gang hinweg (geht leider nur in den kleinen Maschinen) und tut so, als hätte man nichts gemacht.. (Pfeifen ist hier immer gut angebracht, nicht auffällig ;-), nein). Man wartet dann, bis die Person sehr genervt feststellt, dass der Luftstrom zu stark ist und böse Blicke schickt. Olli und ich konnten uns damit eine Weile unterhalten 😉 Probierts mal aus 😉

Rotorua Museum

Ok, nachdem wir dann in Rotorua angekommen waren , uns im Fat Dog Cafe gestärkt hatten, gings los auf Besichtigungstour. Als erstes haben wir das Museum in Angriff genommen zusammen mit den Government Gardens. Sehr schön angelegt alles. Man sieht auf den Fotos übrigens (sollten morgen fertig eingestellt sein), dass Olli nach einiger Zeit übrigens sehr genervt war von meiner Fotoschiesserei. Tatsächlich habe ich ihm dann ein neues Familienmitglied zur Seite gestellt. Fatti, unseren Hund. Meine Tasche ist aufgrund Lonely Planet Reiseführer, Kamera und ähnlichem auf erschreckende Grösse angewachsen, so dass sie sich dann selbständig gemacht hat (OK, beim Bellen hab ich nachgeholfen ;-)).

Nach dem Museum gings dann über Starbucks zum Kurai Park, wo man geothermische Aktivitäten live beobachten kann. Da haben wir dann genügend blubbernde Schlammblasen gesehen und GESTUNKEN hats. Der ganze Ort riecht aufgrund seiner vulkanischen Aktivitäten im Untergrund (Sulfur) nach faulen Eiern. WIDERLICH. Auf unserem Weg hats dann angefangen, so richtig runter zu pi…. was zu einer Planänderung unseres Essens führte und wir in den wohlbekannten Schoss des Ronald McDonald zufrieden eingesunken sind. Ha, wenn man durchnässt und frierend hungrig ist, dann hilft eigentlich immer ein Sparmenü zum Aufmuntern.

Der Sonndach

Am nächsten Morgen gings dann frisch und fröhlich auf zum nächsten Frühstück. Der Wettergott war gnädig und hatte uns für den Sonntag absolutes Superwetter geschickt. Strahlender Sonnenschein und einigermassen warm. Mit dem ActivityShuttle gings dann auf zur Gondola, die uns auf den Mt Ngongotaha hochbeförderte. Wo man eine Aussicht hatte, die uns umgehauen hat. Der Rotorua-See glitzerte mit der Sonne um die Wette und die Landschaft war einfach zu schön. Ne Sommerrodelbahn hats auch gehabt, da sind wir dann auch rumgefahren. Only for the record, ich hab so gesehen gewonnen, bin aber fast aus der Kurve geflogen dabei…

Und jetzt wieder (ja wir haben alle drauf gewartet) mal wieder eine Britta-Tolpatsch-Geschichte (Wenn ihr Olli fragt, kann er ein Buch schreiben). Ich wollte ein Bild von Olli vor der Kulisse machen und er wollte nicht richtig schauen, da hab ich ihn geschescht (oder Tse Tse) wie auch immer man das beschreibt. Genau in diesem Moment sind aber Leute ins Bild gelaufen, die mich aber nicht gestört haben, da ich sie ja gesehen habe. Sie dachten auf jeden Fall, waaaaa, unmögliche Menschen, so schlimm wars jetzt auch nicht, bin ja nicht abscihtlich ins Bild gelaufen etc. Habs dann auch gleich erkannt, dass das ein Missverständis war und hab dann meine Entschuldigung gestottert: Ähhh, nein, nein, sie meinte ich doch garnicht. Olli hat mal wieder nur den Kopf geschüttelt und die Familie am Nebentisch hat mit mir gelacht… Luschdig, Luschdig.

Danach waren wir im Agrodome, eine Art Ausstellung der Landwirtschaft mit Schafschau. Die haben wir dann auch mitgenommen, haben uns über 19 verschiedene Schafzüchtungen aufklären lassen und einer Schafschererei zugesehen. Echt cool gemacht und sehr, sehr anschaulich. Sicherlich toll mit Kindern, aber Olli fands auch ganz toll 😉

Zum Abendessen waren wir dann noch in der alten Polizeistation, die zu einem Pub umgewandelt wurde, Pig & Whistle, wo wir uns richtig was einverleibt haben. Ich hatte deutsche Bratwurst (ja klar….wers glaubt, aber lecker wars) und Olli hatte zu seinem Essen ein Schweinslager. Hihihi

Zurück gings mit dem Flugzeug, wo wir dann vorneraus den Landestreifen schön beleuchtet (da es schon dunkel war) sehen konnten und dann wieder zuhause einkehren durften.

Wer uns sehen will 😉

Gegen später hat Olli dann noch mit meinem Papa auf ein Bier angestossen. Nein, mein Papa ist nicht hier in Neuseeland, aber wir sind via Skype und Webcam jetzt miteinander verbunden. Hihihi, und somit haben wir uns dann seit Oktober letzten Jahres das erste Mal wieder live gesehen..Also wer ne Webcam daheim hat und mal wieder unsere Gesichtlein in Bewegung sehen wollt, einfach Beschied geben und schwupps sind wir bei Euch im Wohnzimmer 😉

So, das wars mal wieder, fang ja schon an zu schwitzen soviel hab ich jetzt geschrieben…


Responses

  1. Ja ob mans glaubt oder nicht wir haben beide mal wieder live gesehen. War wirklich toll. Und jetzt sind Mama und Papa beruhigt das es ihrem Kind mit Partner gut geht wie wir sehen konnten.Also wir freuen uns schon aufs nächste Telefonat……….

  2. Toll, was ihr so alles treibt..da bei den Kiwis….
    das mit der Webcam müssen wir mal wieder probieren….booten wie Olli sagen würde;.)
    bis dann Andrea & Rasselbande

  3. […] Wers vergessen hat, hier der Eintrag zu Rotorua. […]

  4. Hej! Net schlecht wo ihr euch alles so rumtreibt. Die Bilder sind sooooooooooo schöööööön. Aber wir habens hier ja auch schön, Samstag war ich wirklich ganz spontan mit deinem Schwesterherz im Kino, dass hatten wir nämlich schon ewig nicht mehr, vorher durfte ich den leckeren Kuchen von deiner Mama futtern und mit Daniel im Sand buddeln. Sara war es nicht so ganz geheuer, als ich sie zur Begrüßung auf den Arm genommen habe, aber sie taute dann doch noch auf.
    Ansonsten nimmt hier auf der Alb alles seinen ruhigen und gemächlichen Gang. Und weil es hier gerade wie aus Kübeln schüttet, ist der Gang noch etwas gemächlicher bzw. die Bürgersteige sind schon halb hochgeklappt.
    Wie lange behalten euch die Kiwis denn eigentlich noch, schmeißen die einen nicht auch nach einem Jahr wieder raus, wie in Down Under? Nicht das ich euch das wünsche, interessiert mich nur, falls ich doch noch auswandere :-).
    Liebe Griaßla Elke


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien